Bondex Pulver Holzbeizen färben Kommode und Co.

Holzmöbel farbig und trotzdem natürlich gestalten

Bochum, April 2015 – Wer ein individuelles Möbelstück ganz nach dem eigenen Geschmack sucht oder eine 08-15-Kommode aus dem Mitnahme-Möbelhaus verschönern will, sollte selber zum Pinsel greifen. Ein dekoratives und gleichzeitig natürliches Aussehen erhalten Holzobjekte im Wohnbereich durch das Beizen. Mit Bondex gelingt dies in drei Schritten: Die Pulver Holzbeizen färben das Holz. Ein Schnellschleifgrund füllt die Poren und bereitet die Endbeschichtung vor. Der Holzlack versiegelt das Holz und macht es widerstandsfähig. Auch wenn es viel Arbeit ist, das Ergebnis belohnt im Anschluss für die Mühen.

Die Bondex Farbstoffbeizen in Pulverform eignen sich für den Anstrich feinporiger Hölzer, die bisher unbehandelt sind. Sie sind in 24 Farbtönen erhältlich. Mit Farben, wie Kirschbaum oder Nussbaum dunkel, lassen sich Möbelstücke, Wandpaneele oder Türen nahezu originalgetreu in Holzfarbtönen gestalten. Aber auch eine bunte Gestaltung, beispielsweise in Blau- oder Rottönen, ist möglich. Alle Pulver Holzbeizen sind untereinander mischbar und bieten daher viel Spielraum für Kreativität. Sie erzeugen keinen deckenden Anstrich. Die Holzmaserung bleibt sichtbar. Wichtig für diejenigen, die das natürliche Aussehen von Holz schätzen.

Holz nach dem Beizen widerstandsfähig machen
Im Gegensatz zum Anstrich mit einem Lack oder einer Lasur stellt das Beizen lediglich eine Vorbehandlung dar. Sie färben das Holz, machen es aber nicht widerstandsfähig gegen die tägliche Beanspruchung. Daher ist zunächst eine Weiterbehandlung mit Bondex Schnellschleifgrund notwendig. Er sorgt für eine schnelle Füllung der Poren und dient damit der Vorbereitung eines optimalen Endanstrichs. Dieser erfolgt mit einem Lack, zum Beispiel dem Bondex Holzlack. Er schafft eine hochstrapazierfähige Holzoberfläche.

Kommode beizen Schritt für Schritt:
1. Die rohe Holzoberfläche vorab mit Hilfe eines Schwamms mit warmen Wasser anfeuchten. Das Holz trocknen lassen und dann die hochstehenden Holzfasern mit feinem Schleifpapier glattschleifen.
2. Den Schleifstaub entfernen. Die Kommode muss vor dem Anstrich trocken, sauber, tragfähig, fett-, öl- und wachsfrei sein.
3. Den Verpackungsinhalt der Bondex Pulver Holzbeize unter ständigem Rühren in 250 Milliliter kochend heißem Wasser auflösen. Nach dem Erkalten ist die Beize sofort gebrauchsfähig. Eine Packung reicht für etwa zwei Quadratmeter.
4. Die Beize einmal auf das Holz auftragen und kurz einwirken lassen. Dann verreiben – zuerst quer, dann zur Faserrichtung.
5. Die Kommode trocknen lassen.
6. Das Gebinde mit dem Schnellschleifgrund gut schütteln oder das Produkt nach dem Umfüllen gut aufrühren. 7. Den Bondex Schnellschleifgrund ein- bis zweimal mit einem Pinsel auftragen. Ein Liter reicht für circa neun Quadratmeter. Der Schnellschleifgrund ist nach 15 Minuten trocken und schleifbar. Die Kommode mit einem Papier mit 220er bis 320er-Körnung schleifen.
8. Für den letzten Arbeitsschritt muss die Kommode wieder trocken, sauber, tragfähig, fett-, öl- und wachsfrei sein.
9. Um die Kommode zu versiegeln, den Bondex Holzlack zweimal auftragen. Ein Zwischenschliff sorgt für eine glatte Oberfläche. Ein Liter Holzlack reicht für 15 Quadratmeter.
10. Der Holzlack ist nach 30 Minuten staubtrocken, nach 4 Stunden überstreichbar und nach 24 Stunden durchgetrocknet.

Weitere Informationen sowie Anleitungen mit Bildern finden Sie unter Inspiration.