Servicetipp von Bondex: Schwebende Bilderrahmen selbst gestaltet

Bochum, Juni 2016 – Bilder sind seit jeher ein beliebtes Element zur Dekoration von Räumen. Egal ob Motive von den Lieben, aus der Natur oder anderen Objekten und Situationen – sie verschönern jeden Raum und geben ihm eine persönliche Note. Mit den passenden Rahmen werden Bilder zusätzlich in Szene gesetzt. Warum sollen Bilder aber immer nur an der Wand hängen oder am Schreibtisch Platz finden? Schwebende Bilderrahmen fügen sich elegant in jeden Raum ein und teilen ihn ohne aufdringlich zu wirken. Dabei lassen sie sich mit wenigen Utensilien ganz simpel selbst anfertigen und mit dem passenden Farbton der Bondex Lacklasur individuell gestalten.



Benötigt werden, neben mindestens zwei in ihren Maßen identischen Bilderrahmen, Drahtseile, die zwischen Boden und Decke gespannt werden, ein Druck- oder Klettverschlusssystem, das die Rahmenpaare zusammenhält sowie Klemmringe, die an der gewünschten Stelle an den Drahtseilen unter den Rahmen angebracht werden, damit diese nicht zu Boden rutschen.

Mit der wasserbasierten Lacklasur von Bondex lassen sich die Bilderrahmen in 14 Farbtönen gestalten. Neben den klassischen Farbtönen wie zum Beispiel Kiefer, Buche, Eiche oder Mahagoni sind auch Trendfarben wie Weiß, Silbergau, Schwarz oder Anthrazit verfügbar. Wer den aktuellen Farbton der Rahmen erhalten will, greift zur farblosen Variante. Dank des 2-in-1-Effektes der Bondex Lacklasur sparen sich Anwender einen Arbeitsschritt. Denn sie färbt nicht nur wie eine Lasur, sondern versiegelt auch gleichzeitig wie ein Lack. Behandelte Objekte bekommen somit ein neues Aussehen und werden gleichzeitig widerstandsfähig gegen Schmutz und Feuchtigkeit.

Bilderrahmen lasieren Schritt für Schritt:

1. Für die Behandlung mit der Bondex Lacklasur werden unbehandelte Bilderrahmen empfohlen. Bei bereits beschichteten Bilderrahmen muss zuerst die bisherige Beschichtung entfernt werden. Dabei hilft der Bondex Abbeizer. Er entfernt alte Farben, Lasuren und Lacke schnell und einfach und schafft so optimale Voraussetzungen für den anschließenden Neuanstrich.

2. Vor dem Anstrich sollten die Bilderrahmen frei von Staub und Schmutz sein.

3. Bondex Lacklasur gut aufrühren. Zur einfacheren Dosierung der Lackmenge einen Klebestreifen über der Dose befestigen, an dem sich der überschüssige Lack abstreifen lässt.

4. Die Bondex Lacklasur mit einem Pinsel gleichmäßig auftragen. Nach circa einer halben Stunde sind die Bilderrahmen trocken. Wenn gewünscht, kann die Bondex Lacklasur auch ein zweites Mal nach 4 Stunden aufgetragen werden.

Weitere Inspirationen, Tipps und Tricks gibt es im Bondex Youtube-Channel.